Toller Jahresabschluss für Frederico Ferreira Silva vom ostwestfälischen Tennis-Bundesligisten Team Hämmerling TuS Sennelager: Beim ATP-Challenger in Sao Paulo stand er im Einzelfinale. (© Agentur Klick)

Paderborn. Im nationalen Tennisturnierkalender stehen in dieser Woche noch die 49. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Biberach an der Riß an, die internationale Turnierszenerie ist am letzten Sonntag beendet worden. Bis zum 13. Dezember dauern die nationalen Titelkämpfe noch an und aus Paderborner Sicht ist bei den Herren lediglich der Nachwuchsmann Karlo Cubelic (ATP 983) im Hauptfeld vertreten. Der 22-jährige Tennisprofi in Diensten des Zweit-Bundesligisten Tennispark Versmold tritt in der ersten Runde auf den drei Jahre älteren Hendrik Jebens (ATP 626/SPOK Berlin). Am späten Montagabend gab es für den Ostwestfalen eine 3:6, 6:7-Niederlage.

Mit dem ATP-Challenger-Turnier im portugiesischen Maia, dotiert mit 44.800 Euro Preisgeld, endete der internationale Kalender. Erfreulich dabei auf Sicht des ostwestfälischen Tennisligisten Team Hämmerling TuS Sennelager, das sich mit Zdenek Kolar (ATP 232) ein lokaler Bundesliga-Profi in die letzte Siegerliste des Jahres eintragen konnte. Der 24-jährige Tscheche bestritt die Doppelkonkurrenz mit dem aus Turin stammenden ein Jahr älteren Italiener Andrea Vavassori (ATP 96) und im Finale besiegten sie das britisch-finnische Gespann Lloyd Glasspoo/Harri Heliovaara mit 6:3, 6:4. In der Einzelkonkurrenz waren in Maia gleich fünf Paderborner Tennisprofis aus dem Hämmerling-Team im Hauptfeld vertreten. Während Zdenek Kolar gleich sein Auftaktmatch verlor, kamen Arthur Rinderknech (ATP 165), Alexey Vatutin (ATP 246) sowie Frederico Ferreira Silva (ATP 183) immerhin bis ins Achtelfinale, der Slowake Jozef Kovalik (ATP 131) bis ins Viertelfinale. Er scheiterte am späteren spanischen Finalisten Carlos Taberner (ATP 143) mit 6:7(3), 1:6.

In der Woche zuvor fand das vorletzte ATP-Challenger-Turnier (52.080 US-Dollar Preisgeld) des Jahres im brasilianischen Sao Paulo statt. Erfreulich aus Sicht vom Team Hämmerling TuS Sennelager, dass der Portugiese Frederico Ferreira Silva sich bis ins Endspiel vordringen konnte. Doch zum Titelgewinn reichte leider nicht, denn der 22-jährige Lokalmatador Felipe Meligeni Rodrigues Alves (ATP 120) triumphierte mit einem finalen 6:2, 7:6(1) Erfolg.